Mittwoch, 28. April 2010

Hochzeit die 2.

Heute zeige ich Euch die zweite Hochzeitskarte, die ich am Wochenende begonnen und gerade noch schnell  fertiggestellt habe. Diese hier habe ich nach dem Sketch von Nette für die SEME #4 erstellt. Ich habe gleich nochmal das süße Hochzeitspärchen von Lili of the Valley gewählt und bin auch wieder bei dem Problem der fehlenden Glückwunschstempel bzw. passenden Stanzer gelandet. Also habe ich mich auch hier für eine Wiederholung entschieden...

Edit: Ich habe gerade gesehen, dass das aktuelle Thema bei EAC "Song Text" lautet. So kann ich doch gleich aus der Not eine Tugend machen und mit meinem Schriftstempel "Love is in the air" (John Paul Young)  auch an der #88 teilnehmen :-)

Bei C.R.A.F.T. Challenges #47 lautet die Farbvorgabe "Pink and Brown". Ich hatte zwar zunächst einige Bedenken, ob das für eine Hochzeitskarte wirklich passt, aber ich wollte so gerne das Papier mit den braunen Blümchen benutzen und da habe ich es einfach mal gewagt. Ich muss aber sagen, dass mir meine erste Karte besser gefällt. Ich bin wohl doch eher der Typ für die klassischen Hochzeitsfarben *lach*.

Bessere Bilder und ein Closeup folgen nächste Woche, wenn ich meine Kamera wieder habe...

Stempel: Lili of the Valley, Morsels/Phrases Collection
Stempelkissen: Memento/tuxedo black
Papier: Cardstock, Basicgrey/Sugared
Coloration: Copics (Clothes/Shoes: E50, E49, E47, E44, E43, E42, E41 Hair: E77, E74, E71, E70 Skin: E11, E 00, E000 Flowers: R85, R83, R81, G21, G20)
Stanzen/Prägung: Spellbinders/Nestabilities Circles und Scalloped Circles, Spellbinders/Shapeabilities Flourish, Martha Stewart/doily lace, EK Success/Starflower
Accessoires:
Ribbon, Pearls


Ich stehe leider mal wieder etwas unter Zeitdruck und so bin ich schon wieder weg! Vielen Dank für's Vorbeischauen!

Liebe Grüße
Photobucket

Montag, 26. April 2010

Love is in the air!

Nachdem wir gestern bei dem wunderschönen Wetter eine ausgiebige Radtour gemacht haben, habe ich mich nochmal an den Basteltisch gesetzt, weil ich für den nächsten Monat noch einige Hochzeitskarten benötige. Schon vor geraumer Zeit habe ich die süßen Lili of the Valley- Stempel bestellt. Dieser hier ist einer von vielen, die noch völlig jungfräulich ihr Dasein fristen. Jetzt konnte er endlich eingeweiht werden!

Gebastelt habe ich die Karte nach dem Sketch von Bev für die Lili of the Valley #51. Meine Glückwunsch- oder Hochzeitsstempel sind leider alle sehr groß und mir fehlt dafür noch der passende Stanzer. So habe ich mich mehr aus der Not heraus für diesen Spruch aus der Phrases Collection von Morsels entschieden, der ja auch zum Thema passt. Damit möchte ich dann auch noch bei der Charisma Cardz #16 zum Thema "Quote me" und zur My Time to Craft #88 zum Thema "Quick Quotes" teilnehmen. Mit den Blümchen passt die Karte schließlich noch zur One Stitch at a Time #10, die da lautet "Flowers".



Ich hoffe, die Karte gefällt Euch ein wenig. Ich freue mich jedenfalls sehr darüber, dass Ihr wieder bei mir vorbeigeschaut habt! :-)

 
Stempel: Lili of the Valley, Morsels/Phrases Collection
Stempelkissen: Memento/tuxedo black
Papier: Cardstock, Basicgrey/Sugared
Coloration: Copics (Clothes: E50, C9, C7, C4, C2, C1 Shoes: C9, C7, C4, C2, C1 Hair: E77, E74, E71, E70 Skin: E11, E 00, E000 Flowers: R85, R83, R81, G21, G20)
Stanzen/Prägung: Spellbinders/Nestabilities Circles und Scalloped Circles, Spellbinders/Shapeabilites Flourish, Martha Stewart/branch
Accessoires:
Ribbon, Flowers + ? (keine Ahnung wie die Perlenstäbchen heißen)


Liebe Grüße
Photobucket

Montag, 19. April 2010

Ich habe einen Schatz gefunden...

Noch im Februar habe ich der Creativa entgegen gefiebert, weil ich es nicht abwarten konnte, die süßen Piraten zu bekommen - und seitdem lagen sie unbenutzt in der Ecke... Am Wochenende hat es mich dann aber gepackt. Ich wollte jetzt das schon lange geplante Projekt umsetzen: Piratentilda mit Schatzkiste!
Am Samstag habe ich versucht, eine Schatzkiste aus Cardstock zu basteln. Nach mehreren Varianten habe ich das aber wieder verworfen und mich für eine Kiste aus Graupappe entschieden. Die habe ich dann gestern begonnen und heute fertig verziert. Ich habe gleich mal mitfotografiert und ein kleines Tutorial für Euch erstellt.

In February -when I saw the pirates in the Magnolia Magazine- I couldn't wait to get them. I had the opportunity to buy them in March, but I didn't have the time to use them so far... Then last weekend I started the project, I had in mind all the time – Pirate Tilda with a treasure chest!
Saturday I tried to build a chest using cardstock, but I wasn't really satisfied with the result. So I decided to try it with chipboard. While working on my treasure chest I took a few pictures to create a tutorial for you.

Bezogen habe ich die Kiste mit einem Papier, das eine Färbung und Struktur hat, welches einer Holzmaserung sehr ähnelt. Das war in einer Lieferung Bezugspapier auf die ich sage und schreibe 2 ganze Wochen warten musste - das war nur der Transport durch die DHL. Sonst hätte ich das Projekt noch vor Ostern fertiggestellt. Ich konnte in der Sendungsverfolgung sehen wie das Paket immer wieder vom Paketzentrum in Richtung Packstation bei mir um die Ecke und zurück geliefert wurde. Auf Nachfrage konnte man mir aber immer nicht sagen, wo es denn gerade war (ich hätte es ja schon abgeholt...) und wo das Problem lag. Auf meine Beschwerde bekam ich nur eine Standardantwort, dass die Laufzeiten nicht garantiert seien und dass sie sich doch freuen würden, mich als Kunden zu behalten *lautlach*.
To cover the chipboard I chose a paper that has a texture which looks like wood grain. The metal fittings are built from golden paper and brads. The closure is a charm.


Das I-Tüpfelchen wären jetzt noch die Goldmünzen gewesen, die ich in Kindertagen so geliebt habe. Erinnert Ihr Euch noch daran - mit Schokolade oder Kaubonbon gefüllt. Auf Nachfrage teilte man mir jedoch mit, dass das ein Saisonartikel zu Weihnachten sei - schade... Ich habe aber anderes (Hüft-) Gold gefunden wie ihr seht!
When I was a child I enjoyed getting some candy that was looking like coins (chocolate wrapped in golden paper). That would have been the perfect content for my treasure chest, but I couldn't get it at this time. It is a product just for christmas time. :-(


EDIT: Ich habe inzwischen Goldstücke als Reisemitbringsel bekommen. Jetzt sieht meine Schatzkiste so aus:

Mit meiner Schatzkiste möchte ich an folgenden Challenges teilnehmen:
Stempel: Magnolia
Stempelkissen: Memento/tuxedo black
Papier: Strukturpapiere
Coloration: Copics (Clothes: B99, B97, B95, B93, B91, E44, E43, E42, E41 Shoes: E47, E44, E43, E42, E41 Flag: W9, W7, W5, W3, W1, W0 Hair: E77, E74, E71, E70, E53 Skin: E11, E 00, E000, R20)
Stanzen/Prägung: Lochzange
Accessoires:
Schatullenverschluss, Charm, Brads


Vielen Dank, dass Ihr vorbeigeschaut habt!

Liebe Grüße
Photobucket

Tutorial Schatzkiste

Da ich mir einige Gedanken gemacht habe, wie ich die Schatzkiste baue, habe ich gleich mal mitfotografiert und stelle Euch hier eine kleine Anleitung zur Verfügung.

Ich habe den Großteil der Kiste mit Graupappe der Stärke 2mm gearbeitet. Nur für den gebogenen Teil des Deckels habe ich 0,5mm gewählt.
Auf dem folgenden Bild könnt Ihr die Zuschnitte für die untere Seite der Box mit Größenangaben sehen:

Dann habe ich zunächst den unteren Teil wie eine normale Box zusammengeklebt:

Für den Deckel habe ich ein 10,4cm breites Stück Graupappe der Stärke 0,5mm abgeschnitten. Auf eine
Länge habe ich mich zu diesem Zeitpunkt noch nicht festgelegt, sondern habe die Pappe erst einmal im 0,5cm- Abstand so ungefähr zu einem Drittel oder der Hälfte mit dem Skalpell eingeritzt, damit ich den Karton besser biegen kann:

Dann habe ich die Pappe an die Box angelegt, gebogen und entschieden, wie hoch bzw. steil der Bogen werden soll. Ich habe die Pappe schließlich bei 8cm abgeschnitten und mit Kreppband an der Box fixiert, um die Seiten des Deckels ausmessen zu können (o.k., man hätte auch rechnen können, aber ich wollte lieber nachmessen...):

Die Seitenstücke habe ich zunächst mit 5,3cm Breite und 3cm Höhe zugeschnitten, dann die provisorische Kiste aufgelegt und den Bogen angezeichnet:

Es bedarf dann etwas Tüftelei, den Bogen und die Größe des Seitenstücks richtig anzupassen.
Nun stand ich vor dem Problem, wie ich den Bogen nach dem Kleben mit Buchbinderleim in Form halten sollte. Auf Anraten meines Liebsten habe ich für diese Klebestelle Kontaktkleber (Pattex Kraftkleber compact) benutzt, den ich jeweils auf den Rand des Seitenteils und des Bogens aufgetragen, 15 Minuten antrocknen lassen, dann locker fixiert und schließlich kräftig angedrückt habe. Das hielt eigentlich schon sehr gut, aber da jetzt ohnehin andere Schritte anstanden, habe ich vorerst noch Kreppband und ein Gummiband angebracht:

Achtung: Die geritzte Seite des Deckels habe ich nach innen gelegt.

Jetzt habe ich das Bezugspapier für die Schatzkiste zugeschnitten:

Die Box habe ich innen wie außen nur vorne, rechts und links beklebt. Zuerst außen:

Dann innen:

Dann die Seitenteile des Deckels:




Damit das Bezugspapier beim Auf- und Zuklappen nicht leidet, habe ich dieVerbindung von Box und Deckel mit Buchbinderleinen verstärkt:


Jetzt habe ich den Deckel und die Rückseite der Box (10,4cm x 14cm) sowie den Boden (5cm x 10cm) beklebt:


Da der Deckel nicht richtig auf dem Boden auflag (die Verstärkung und Verklebung an der Rückseite ist wohl zu stramm), habe ich mich für einen abgewandelten Schatullenverschluss entschieden, den ich mit Brads befestigt habe bevor ich den Innenbezug des Deckels aufgeklebt habe:




Das Gegenstück zum Verschluss bildet eines meiner neuen Charms, welche ich mir passend zur Piratenedition bestellt habe:


Dann kann die Box noch nach Belieben verziert werden. Das Ergebnis seht Ihr hier.

Und nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachbasteln!

Liebe Grüße
Photobucket

Montag, 12. April 2010

Leporellobuch

Hallo Ihr Lieben,
ich habe heute tatsächlich mal wieder etwas gebastelt und es hat so einen Spaß gemacht!
Heute hat nämlich bei Boesner ein Buchbinderkurs stattgefunden, an dem ich teilgenommen habe. Das Thema war ein Leporellobuch. Ich habe es recht schlicht gehalten. Es war ja schließlich auch kein Stempelkurs und für's Colorieren habe ich im Moment ohnehin nicht die Ruhe. Auf Wunsch einzelner lieber Blogbesucher *winkewinke* zeige ich Euch das Buch trotzdem...
Das Papier wäre farbmäßig eigentlich nicht meine erste Wahl gewesen, aber die Auswahl an Papieren und Buchbinderleinen war begrenzt und da habe ich mir die beste Kombi herausgesucht. Es schauen auch noch die Fäden vom Binden der Buchseiten heraus. Ich habe zum Heften weißes Garn gewählt, bin mir aber noch nicht sicher, ob ich es so lasse, weil man es auf dem schwarzen Buchbinderleinen am Buchrücken sieht (allerdings nur in den Spalten). Bei schwarzem Garn wiederum sieht man es innen auf dem hellen Papier. Ich brauche ja bekanntlich etwas länger für solche Entscheidungen *lach*. Also schlafe ich mal drüber und ändere es gebenenfalls noch wieder ab.

Aber hier nun mein Werk:



Ich bin wirklich begeistert von diesen Graupappearbeiten. Da wird noch einiges folgen, wenn ich erst wieder mehr Zeit habe. Ich habe mir gleich wieder Material mitgebracht. Es steht aber zunächst meine dritte Aufbewahrungsbox aus der Euch schon bekannten Serie an, damit ich mit meinen Aufräumarbeiten voran komme.

Jetzt bin ich mal gespannt, wie Ihr das Buch findet... :-)

Liebe Grüße,

Photobucket

Mittwoch, 7. April 2010

Kleines Lebenszeichen...

Hallo meine lieben Blogleser,
irgendwie bringe ich basteltechnisch gerade nicht wirklich viel zustande. Ein kleines Lebenszeichen wollte ich jedoch von mir geben *g*.
Momentan beschäftige ich mich mit weiterer Urlaubsplanung, Aussortieren von nicht mehr benötigten Dingen (ich brauche einfach mehr Platz zum Basteln!) und mit der Änderung meines Blogdesigns, da es mir so langsam zu unübersichtlich wird. Bitte seid mir nicht böse, wenn ich deshalb kaum Kommentare hinterlasse. Ich schaue trotzdem bei Euch rein und werde das Kommentieren auf jeden Fall nachholen! Ich kann Euch schon auf diesem Wege sagen, dass Ihr wieder wunderbare Werke gebastelt habt!

Ich wollte Euch auch unbedingt noch von meinem Candygewinn bei Babsi berichten. Schaut mal was ich bekommen habe:

Ein kleines Kärtchen war auch dabei, so dass ich gleich mal die Coloration mit Twinklings (?) in Natura bewundern konnte. Babsi, vielen lieben Dank nochmal dafür!

Ich werde hier in den nächsten Tagen so einiges hin und her verschieben und ausprobieren. Also wundert Euch nicht, Ihr seid immer noch richtig gelandet!

Liebe Grüße
Photobucket
Related Posts with Thumbnails